Verband der Serbischen Schwestern

Der Verband der Serbischen Schwestern (Kolo srpskih sestara) wurde 1993 in der Kirchengemeinde Stuttgart mit etwa achtzig Mitgliedern durch den Vereinsvorsitzenden Frau Zorka Miljević, der damaligen Frau des Pfarrers Slobodan Miljević mit dem Segen Seiner Eminenz, Bischof Konstantin von Mitteleuropa, gegründet.

            In den ersten Jahren nach der Gründung basierte die Arbeit des Verbands der Serbischen Schwestern (Kolo), wegen der Kriegsereignisse in der Heimat, auf der Unterstützung der orthodoxen Bevölkerung im gesamten ehemaligen Jugoslawien. Unzählige Flüchtlinge, Kinder und Waisen wurden betreut; täglich wurde sowohl finanzielle als auch materielle Hilfe gesammelt, die die Mitglieder des Verbands auch in den damaligen Kriegsgebieten an diejenigen verteilten, die es am dringendsten benötigt hatten. Nach Kriegsende setzen sie ihre humanitäre Arbeit fort, um vielen Flüchtlingen und Rückkehrern zu helfen.

            Nach einer langen und schweren Krankheit verlor die Verbandsvorsitzende, Frau Zorka Miljević, 2007 den Kampf um ihr Leben. Als Nachfolger wird Frau Jagoda Simović gewählt und setzt die Arbeit der Schwesternschaft fort, was bis heute so geblieben ist.

            In den letzten Jahren haben sie an verschiedenen humanitären Aktionen im gesamten Heimatland sowie in der Diaspora teilgenommen, den Bedürftigsten geholfen, zum Wiederaufbau vieler Kirchen, Klöster, Schulen und Krankenhäuser beigetragen und Spendenaktionen für Kosovo und Metohija organisiert. Außerdem haben sie sich in verschiedenen Aktionen zur Behandlung von Kindern und Erwachsenen beteiligt, die leider in letzter Zeit immer mehr geworden sind.

            In der Stuttgarter Kirchengemeinde haben sie während ihres gesamten Bestehens von Woche zu Woche Gottesdienste für die Gläubigen vorbereitet und zahlreiche kirchliche und staatliche Würdenträger sowie jeden Gast der Kirchengemeinde begrüßt und empfangen. Während ihres jahrzehntelangen Bestehens wurden ihnen für ihre humanitären und karitativen Aktivitäten zahlreiche Dankesbriefe, Diplome und verschiedene Auszeichnungen verliehen.

Die Schutzpatron, Beschützerin und Fürsprecherin des Gebets vor dem Herrn, dem Verband der serbischen Schwestern in Stuttgart, ist die Ehrwürdige Mutter Paraskeva - Hl. Petka, die seit ihrer Gründung bis heute von den Mitgliedern des Verband gebetet und feierlich gefeiert wird. Das 25-jährige Bestehen und Arbeiten des Verbands wurde 2018 gefeiert.

Heute hat der Verband der Serbischen Schwestern, der seit 2007 von Schwester Jagoda geleitet wird, etwa vierzig Mitglieder. Das jüngste Mitglied des Verbands ist erst 5 Jahre alt (Teodora Bakmaz), das älteste Mitglied 79 Jahre (Ivanka Škundrić). All diejenigen, die sich der fast dreißigjährigen Arbeit anschließen und mit ihrer Arbeit und ihren Fähigkeiten helfen möchten, können sich an den zuständigen Pfarrer oder an die Verbandsvorsitzende, Schwester Jagoda Simović, wenden.

Kontakt:

Pfarrbüro: +49 711 964 00 20

Frau Jagoda Simović, Vorsitzende des Verbands der Serbischen Schwestern: +49 176 810 287 00

Kirche der Synaxis der Serbischen Heiligen

Möhringer Str. 81A, 70199 Stuttgart

Kontakt

Möhringer Str. 81A, 70199 Stuttgart – Heslach 

Tel: 0711/964 0020
Faks 0711/964 0021

Copyright © 2021 Srpska Pravoslavna Crkva Štutgart. Sva prava zadržana.

de_DEGerman